Hobbyhure Tara
Taras dunkle Löwenmähne reicht ihr bis über die Nippel, wenn sie die Haare offen trägt. Aber wenn du mehr von ihren wirklich wunderschönen, kurvigen, wohlgeformten, straffen Titten sehen willst, wirft Tara die Haare auch gerne über die Schulter zurück, denn Tara ist ein absolut zeigefreudiges Luder.
Die Welt der Erotik, das ist ganz ihre Welt, dort ist sie zu Hause. Und sie kennt sich gut aus, was sämtliche sinnlichen Sexspiele und Abenteuer angeht.
wähle:
09005 66 66 01 846
1,99€/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Telefonsex, Erotik am Telefon, Flirt oder auch einfach nette
Gespräche. Alles ist möglich. Ruf einfach an*
Tara hat Zeit und wartet auf Dich.
Steckbrief:
Name: Tara
Alter: 25
Augen: blau/grau
Größe: 169 cm
Haarfarbe: blond
Vorlieben:  
Sexfotos, DP - Gruppensex - anonyme Sexkontakte,



Du willst mit Tara scharfen TelefonSex
erleben? Dann ruf jetzt einfach an.
Wähle Sie den Auskunftsdienst
11847
(1,99€/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend)
und lassen sich dort weitervermitteln zu dem (Premium-) Dienst
Tara

Blowjob auf der Landstraße

Die Sexgeschichte, die ich euch jetzt erzähle, ist auf keinen Fall zur Nachahmung zu empfehlen. Denn sie ist eigentlich sehr gefährlich, und zwar wirklich. Es kann dadurch zu ganz bösen Unfällen kommen; und damit meine ich keine Sexunfälle. Im Nachhinein frage ich mich selbst, welcher Teufel mich geritten hat, etwas so Riskantes zu tun. Zum Glück ist alles gut gegangen.

Aber trotzdem - bitte nicht nachmachen!

Ich war mit meinem Freund unterwegs zu einem Kurzurlaub in unserem kleinen Wochenendhaus mitten im Schwarzwald. Es war ganz früh morgens und deshalb noch sehr wenig Verkehr auf den Straßen.

Ziemlich schlaff hing ich im Auto und betrachtete ohne großes Interesse die an mir vorbeiziehende Landschaft. So schön sie auch war - ein Bett hätte mich jetzt zehnmal mehr gereizt, und zwar gleich aus zwei Gründen.

Ich war einerseits noch todmüde, denn ich stehe ganz bestimmt nicht gerne schon um vier Uhr auf. Das ist für mich noch mitten in der Nacht. Aber Peter hatte darauf bestanden, dass wir so früh aufbrechen, damit wir wenigstens ein paar Stunden lang mit leeren Landstraßen rechnen konnten. Andererseits fehlte mir genau das, was ich am Wochenende und im Urlaub am liebsten gleich nach dem Aufwachen und noch vor dem Aufstehen habe; heißer, halb verschlafener und deshalb nur umso zärtlicherer Sex. Gibt es eine schönere Art, einen freien Tag zu beginnen?

Wähle Sie den Auskunftsdienst
11847
(1,99€/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend)
und lassen sich dort weitervermitteln zu dem (Premium-) Dienst
Tara

Ganz unruhig saß ich auf dem Beifahrersitz. Meine Muschi kribbelte und prickelte wie wild. Nach etwa einer halben Stunde wurde es so schlimm, dass ich nicht anders konnte, ich musste mir einfach in den Schritt fassen und versuchte, meine steigende Erregung mit ein bisschen Reiben zu besänftigen.

Das war nun allerdings genau die verkehrte Gegenmaßnahme; dadurch wurde alles nur noch schlimmer.

"Was hast du denn?" fragte mich Peter verwundert, weil ich schließlich vornübergebeugt und völlig verkrampft auf dem Sitz saß, die Hände vor der Muschi gekreuzt. "Hast du Bauchweh? Oder musst du aufs Klo?"

"Nein, ich hab kein Bauchweh, und ich muss auch nicht aufs Klo", jammerte ich, "ich bin nur so furchtbar geil!"

"Ach, bis wir angekommen sind, wirst du es schon noch aushalten", versuchte er mich zu beruhigen.

Seine Gleichgültigkeit empörte mich. Wenn Peter richtig geil ist, kann er nicht einmal ein paar Minuten warten, bis ich vollständig ausgezogen bin und vögelt mich manchmal noch mit den Klamotten halb an und an den unmöglichsten Stellen, zum Teil sogar in der Öffentlichkeit, bloß weil er es überhaupt nicht abwarten kann, bis wir zu Hause und im Bett gelandet sind.

Nicht dass genau diese Form von Sex nicht ihren enormen Reiz hätte; aber jemand, der so ungeduldig ist, wenn er selbst seine Hormone steigen fühlt, der sollte mich jetzt nicht über eine Stunde vertrösten; denn früher waren wir ganz bestimmt nicht an unserem Ziel angekommen.

Gemeinerweise griff er mir dann auch noch an die Muschi, nur sehr unzulänglich geschützt durch eine dünne Baumwollhose, und sorgte dadurch für noch mehr Unruhe an meiner intimsten Stelle.

Das schrie geradezu nach Rache.

Energisch entfernte ich seine Hand aus meinem Schritt und platzierte dafür meine an seinen. Wo sich zu meiner Verwunderung bereits etwas getan hatte. So kühl wie Peters Worte war sein Schwanz bei weitem nicht.

Das nutzte ich aus und brachte ihn mit geschickten Fingern innerhalb weniger Minuten zum Stöhnen.

wähle:  
09005 66 66 01 846
1,99€/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend

Doch das war mir bei weitem noch nicht genug an Rache.

Ich beugte mich herüber, bis sich mein Kopf direkt über seinem Schwanz befand. Hastig ließ ich den Reißverschluss heruntersurren und griff mir das Teil aus der Unterhose, das schon unter meinen Fingern mehr und mehr hart wurde.

Als ich mich dann noch ein Stückchen tiefer beugte und seinen Schwanz in den Mund nahm, steigerte sich das nochmals. Und ich machte mir ein Vergnügen daraus, seine Erregung zunehmend hochzupeitschen.

Darin, ihm einen zu blasen, hatte ich ja genügend Erfahrung, um genau auf die Art zu lutschen und zu schlecken und zu saugen, die ihn total wahnsinnig machte. Ein richtiges Stöhnkonzert über mir löste ich aus mit meinen Lippen und meiner Zunge.

Nun wusste Peter genau, wie ich mich fühlte.

Wähle Sie den Auskunftsdienst
11847
(1,99€/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend)
und lassen sich dort weitervermitteln zu dem (Premium-) Dienst
Tara

Kurz hob ich den Kopf und fragte ihn atemlos, wie weit es noch bis zum nächsten Parkplatz war.

Er wehrte meine Bitte ab. "Ich hab momentan überhaupt keine Lust auf Parkplatzsex", brummte er. "Mach lieber weiter während des Fahrens. Umso schneller sind wir im Wochenendhaus und ich kann dich ordentlich durchvögeln, so wie ich das jetzt unheimlich gerne machen würde."

Also musste ich mich noch mehr anstrengen, um in ihm die erotische Ungeduld zu wecken, die mir so gewaltig einheizte.

Irgendwann hat Peter dann doch auf einem Parkplatz angehalten, und zwar kurz bevor er abgespritzt hat. Der Autofahrer hinter uns hat sich tierisch gefreut; denn je näher Peter dem Orgasmus kam, desto langsamer wurde er beim Fahren. Geradezu ein Verkehrshindernis war er am Ende.

Apropos Verkehr - ja, den hatten wir auf dem Parkplatz auch noch ... Und zwar ganz ohne Hindernis.

 

Kostenangabe für genannte Mehrwertnummern: 1,99€/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend

Die Telefonsex Hobbyhuren lieben die Erotik am Telefon, mal soft und zärtlich, mal rau und wild. Du kannst dir deine private Hobbyhure aussuchen - vielleicht eine aus Hamburg, um live und ganz diskret deine Frau zu betrügen, per 11847? Nackte grosse Titten sind nur für dich, auch am Handy. Es gibt kein Callcenter, und du kannst völlig anonym anrufen. Übrigens natürlich auch, wenn du auf kleine Busen stehst ... Beim 0900 Sex kannst du Tara erleben, beim heißen Seitensprung ONS. Manchmal steht sie auch auf Kaviar Sex. Sie und andere heisse Girls zeigen schamlos ihre Möpse. In Berlin und überall kannst du anrufen und sie werden dir zuhören, die Girls von der Datingline. Es sind Huren und Hausfrauen, die sich beim Telefonflirt so richtig austoben und am Telefon Auskunft über ihre Fetisch Vorlieben geben. Ja, geile Schlampen wie diese machen auch Fetisch Telefonsex ganz privat. Das sind die Sexkontakte, die du immer gesucht hast. Deutsche Frauen tun alles für dich. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Studentin als Escort Girl beim Fremd gehen? Du kannst aber auch reife Frauen wählen für deine Sexkontakte am Telefon bis hin zu HC Sex und aufregenden Abenteuern wie Sex im Aufzug schon beim ersten Sextreffen. Das übertrifft jeden Strassenstrich, diese Nutten mit viel Sex Freizeit. Auch in Bremen, auch als WM findest du hier den geilen Sofortkontakt für erotische Abenteuer inklusive Natursekt und Dirty Talk. Aber diskret - manche der Girls sind verheiratet, und ihr Ehemann darf von außerehelichem Sex und Telefonerotik auf der Flirtline für junge Frauen unter 09005 in Frankfurt und anderswo nichts wissen.

© 2005 - 2018 Webpromotion Ltd. - Impressum | Datenschutz